Christine Oymann

Visual Facilitator & Artist

Christine ist Wissensvermittlerin, Moderatorin und Prozessberaterin mit dem Stift. Der Stift ist ihr Transportmittel, mit dem sie Gruppen in ihrer Lösungsfindung begleitet. Mit einfachen Skizzen entstehen Ideen, werden Dialoge sichtbar und komplexe Sachverhalte visualisiert.
Jonglieren ist ihre Leidenschaft. Jonglieren heißt metaphorisch, die Dinge in Bewegung zu halten, fortlaufend mit neuen Impulsen aufzufrischen und in einen Kreislauf zu bringen. Wenn einmal etwas aus den Händen gerät, heißt es nicht aufzugeben, sondern mit Neugierde, Mut und einem Gefühl von „du schaffst es“ weiter zu machen. Es heißt, mit dem Risiko umgehen zu lernen und gestärkt mit einer selbstbewussten Haltung in die Zukunft zu blicken. Christine weiß gekonnt und mit viel guter Laune Jonglieren zu vermitteln. Jonglieren erfordert und fördert die richtige Mischung aus körperlicher Aktivität und geistiger Konzentration sowie die Bereitschaft, neues Wissen zu erwerben. Die Übungen sind konsekutiv, Impulse schaffen eine gute Lernatmosphäre, kleine Zwischenziele helfen, Motivation und Neugierde aufrechtzuerhalten. Ganz klar, Christine liebt den visuellen Effekt, ob mit Stift auf Papier oder Bällen in der Luft und natürlich steht dabei der Fokus auf die Begegnung und Austausch mit Menschen.